Wie merke ich, ob mein Kind Läuse hat?

Wenn in der sozialen Umgebung (Kindergarten, Schule, Sportverein, Freundeskreis) Kopfläuse bekannt sind, sollte das Kind regelmäßig nach Nissen abgesucht werden. Diese, oft unmittelbar am Haaransatz oder hinter den Ohren abgelegten Läuseeier, die auf den ersten Blick wie Haarschuppen aussehen,  sind ein sicheres Zeichen für Lausbefall. 
Im Gegensatz zu den Haarschuppen lassen sich die Nissen jedoch nicht vom Haar "abschütteln", da sie mit einer wasserunlöslichen Kittsubstanz an das Haar geklebt sind. Für die Kontrolle sollte der Kopf Haarsträhne für Haarsträhne abgesucht werden. Daher empfiehlt es sich, einen Läuse-Kamm im Haus zu haben. Diese Kontrollen sollten auch sofort durchgeführt werden, wenn sich ein Kind auffällig oft am Kopf kratzt. 

Kann man sich vor Lausbefall schützen?

Der sicherste Schutz vor Läusen ist das Meiden engen Körperkontakts. Allerdings lässt sich dies, gerade bei Kindern in Kindergarten oder Schule, nur schwer in die Tat umsetzen.  Mit unseren mosquito® Produkten ist im Gegensatz zu den chemischen Läusemitteln jederzeit eine Verdachtsbehandlung möglich. Sie dient dazu, die mögliche, nicht entdeckte Laus frühzeitig abzutöten, sodass es nie zu einem akuten Lausbefall kommt.

Muss ich bei Lausbefall die ganze Familie behandeln?  

Die Behandlung aller Familienmitglieder gibt die Sicherheit, den Lausbefall auch wirklich loszuwerden . Da nur eine Laus auf dem Kopf eines Familienmitgliedes ausreicht, um einen neuen Befall auszulösen, sollte immer die ganze Familie auf Kopflausbefall untersucht werden. Viele Ärzte und Beratungsstellen raten zu Recht von Verdachtsbehandlungen mit chemischen Läusemitteln ab. Mit unseren mosquito® Produkten ist dies jedoch unbedenklich. Wegen der  rein physikalischen Wirkung  kann man ohne Bedenken und jederzeit Verdachtsbehandlungen durchführen. 

Hat Lausbefall etwas mit Hygiene zu tun?

Nein, ein Lausbefall hat überhaupt nichts mit Hygiene zu tun. Läuse kommen besonders da vor, wo viele Menschen zusammenkommen und die Läuse durch direkten Kontakt von Kopf zu Kopf die Möglichkeit zur Verbreitung haben. Leider ist diese Annahme noch heute der häufigste Grund, warum ein Lausbefall verschwiegen wird und damit wird den Läusen immer wieder die Möglichkeit gegeben, sich auszubreiten. 

Welche Ansteckungsgefahren gibt es außer der direkten Kopf-zu-Kopf-Übertragung?

Da Läuse ohne den menschlichen Wirt bis zu 3  Tage überleben können, besteht das Risiko einer Übertragung auch anderweitig. Die Übetragung geschieht z.B. im Schulbus, im Flugzeug, wenn die Jacken in der Garderobe nebeneinanderhängen, wenn Bürsten oder Kämme gemeinsam benutzt werden, wenn Haarbänder oder Fahrradhelme ausgetauscht werden,  etc. Diese Art der Ansteckung ist jedoch recht selten.

Können Kopfläuse auch andere Körperstellen befallen?

Nein, Kopfläuse findet man, wie der Name schon sagt, nur auf dem Kopf des Patienten. Hier fühlen sie sich sehr wohl. 

Muss ich mit meinem Kind bei Lausbefall zum Arzt?

Nicht zwingend. Außer Sie haben das Gefühl, dass Ihr Kind sich durch permanentes Kratzen Wunden zugefügt hat. Hier sollte lieber ein Arzt schauen. Sollte Ihr Kind nach 4 Wochen erneut von Kopfläusen befallen sein, ist oftmals ein ärztliches Attest über die erfolgreiche Behandlung für die KiTa oder die Schule nötig. 

Muss ich in der Schule/im Kindergarten Bescheid geben, dass mein Kind Läuse hat?

Ja, Eltern sind verpflichtet den Kopflausbefall den öffentlichen Einrichtungen zu melden. Die zuständige Leiterin hat eine Unterrichtungspflicht und muss das zuständige Gesundheitsamt informieren. 

Wann darf mein Kind wieder in die Schule/in den Kindergarten?

Direkt am nächsten Tag nach der Behandlung mit mosquito® Produkten kann Ihr Kind wieder ohne Bedenken zur Schule/in den Kindergarten.

Denken Sie bei den Präparaten an die Zweitbehandlung nach 7-10 Tagen. 

Können Läuse fliegen?

Nein, Läuse können weder springen noch fliegen. Aber sie sind flinke Krabbler und können daher z.B. durch  nebeneinanderhängende Jacken übertragen werden.

Können Haustiere Kopfläuse übertragen?

Nein, Läuse sind wirtspezifisch und überleben daher ausschließlich auf dem menschlichen Kopf.